Ludwigs
Burg
Festival

Vive l'amitié franco-allemande!

Deutsch-Französischer Tag

Am 22. Januar feierten wir den Deutsch-Französischen Tag. Vor 59 Jahren unterzeichneten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag, der den Beginn der deutsch-französischen Freundschaft markiert. Schon vor der Unterzeichnung war Charles de Gaulle zu Gast in Ludwigsburg. De Gaulles legendäre Rede an die deutsche Jugend im Ehrenhof des Residenzschlosses jährt sich am 9. September 2022 zum 60. Mal. Und auch die Ludwigsburger Schlossfestspiele haben eine besondere »Freundschaftsgeschichte« mit Frankreich. Am 12. Februar 1949 spielte das Koeckert-Quartett im Rahmen der damaligen Ludwigsburger Schlosskonzerte ein Festkonzert zur Gründung des in Ludwigsburg ansässigen Deutsch-Französischen Instituts im Ordensaal des Residenzschlosses. Schon die Gründungsveranstaltung am Vormittag hatte das sehr renommierte Ensemble umrahmt. In den folgenden Jahren lud Wilhelm Krämer, der erste Intendant der Ludwigsburger Schlossfestspiele, eine Vielzahl an französischen Künstler*innen zu den Festspielen ein.


Mit unserer Reihe »Fest Spiel Geschichten«, die ab dem 25. Januar auf unserer Facebook- und Instagram-Seite startet, begeben wir uns auf eine Zeitreise und blicken auf die fast 90-jährige Geschichte der Ludwigsburger Schlossfestspiele zurück. Besondere Fundstücke aus dem Archiv werden in regelmäßigen Abständen präsentiert und bringen erzählenswerte Ereignisse wieder zum Vorschein. 

Nicht veröffentlicht.

Ab 20. Mai: »Dido and Aeneas« von Sasha Waltz im Forum am Schlosspark! +++  Ab 20. Mai: »Dido and Aeneas« von Sasha Waltz im Forum am Schlosspark! +++  Ab 20. Mai: »Dido and Aeneas« von Sasha Waltz im Forum am Schlosspark! +++  Ab 20. Mai: »Dido and Aeneas« von Sasha Waltz im Forum am Schlosspark! +++  Ab 20. Mai: »Dido and Aeneas« von Sasha Waltz im Forum am Schlosspark! +++  Ab 20. Mai: »Dido and Aeneas« von Sasha Waltz im Forum am Schlosspark! +++