Ludwigs
Burg
Festival

Benedikt Kristjánsson 

Tenor

Der isländische Tenor Benedikt Kristjánsson studierte bei Prof. Scot Weir an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Solistische Engagements führten ihn u.a. in das Konzerthaus Wien, in die Walt-Disney Hall in Los Angeles und in das Concertgebouw Amsterdam. Darüber hinaus arbeitete er mit Klangkörpern wie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Nederlandse Bachverening sowie dem Freiburger Barockorchester zusammen. Er ist ein erster Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs cantateBach in Greifswald und ein Publikumspreisträger des Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerbs in Leipzig. Für die Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk gewann er den OPUS Klassik 2019 in der Kategorie »Innovatives Konzert«. Auch seine im gleichen Jahr erschienene Debüt-CD »Drang in die Ferne« mit Liedern von Franz Schubert und Isländischen Volksliedern a cappella wurde zweifach für den OPUS Klassik nominiert.