Ludwigs
Burg
Festival

Schloss Fest Spiele 2021 – Innovative Formate und Digitale Bühne

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele haben ihren Vorverkauf für die Saison 2021 mit sieben Programmhöhepunkten und einer neu gestalteten Website mit Digitaler Bühne gestartet. Die kommende Saison, die den Zeitraum vom 6. Mai bis 11. Juli 2021 umfasst, wird darüber hinaus um neue digitale und hybride Veranstaltungsformate erweitert. Der Vorverkauf für das Gesamtprogramm beginnt im März 2021. 


Tickets können im Kartenbüro der Schlossfestspiele, telefonisch (07141 939 636), per Email oder online gebucht werden. Außerdem sind die Karten unter der Easy-Ticket-Hotline 0711 2 55 55 55 sowie im Easy-Ticket-Webshop erhältlich. Pandemiebedingt wird die Kartenbestellung per Telefon, schriftlich oder online empfohlen.


Die Schlossfestspiele als Abo und Geschenk

Das Kartenbüro stellt Gutscheine über einen beliebigen Wert aus. Das Wahl-Abo mit zehn Prozent Preisnachlass enthält wie bisher Karten für mindestens drei Veranstaltungen nach Wahl. Zusätzlich kann eine Mund-Nasen-Bedeckung in der Gestaltung der Schlossfestspiele zum halben Preis erworben werden. Die Bestellung wird im Schlossfestspiele-Design festlich verpackt. Die Gutscheine können über das Kartenbüro und online bestellt werden.


Sieben Programmhöhepunkte – Die Dirigentinnen Oksana Lyniv, Barbara Hannigan und Alondra de la Parra

Auf dem Programm der Schlossfestspiele 2021 steht zur Eröffnung am 6. Mai die Fest Spiel Ouvertüre mit dem Festspielorchester unter der Leitung der Dirigentin Oksana Lyniv. Igor Strawinskys epochales Werk »Le Sacre du Printemps« wird in zwei Interpretationen zu erleben sein: Israel Galván verdichtet es in seiner Choreografie auf seine Essenz und tanzt selbst die Percussion. Ihm gegenüber steht Pina Bauschs »Sacre«: Diese Koproduktion der Schlossfestspiele wurde auf Initiative der Pina Bausch Foundation mit 28 Tänzer*innen aus 14 afrikanischen Ländern erarbeitet und erlebt in Ludwigsburg ihre Deutsche Erstaufführung. Der dritte Tanzabend »The Day« ist eine weitere Koproduktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Die Choreografin Lucinda Childs hat das Werk, das sich in Erinnerung an 9/11 mit der existenziellen Frage nach dem wichtigsten Tag im Leben befasst, gemeinsam mit dem Komponisten David Lang, der Cellistin Maya Beiser und der Tänzerin Wendy Whelan geschaffen. Das in Vergessenheit geratene und von der Cappella Mediterranea wiederentdeckte Barockwerk »Il diluvio universale« gelangt unter der Leitung von Leonardo García Alarcón im Forum am Schlosspark zur Aufführung. Barbara Hannigan widmet sich an dem Doppelabend »chiaroscuro« zusammen mit dem Festspielorchester dem Spiel von Licht und Schatten – die Sopranistin wird den Abend als Dirigentin zugleich musikalisch leiten und ist darüber hinaus eine Woche lang als Residenzkünstlerin in Ludwigsburg zu Gast. Statt nur einer einzigen Ausgabe des legendären Klassik Open Airs wird 2021 vom 9. bis 11. Juli ein ganzes Wochenende lang das Monrepos Open Air unter der musikalischen Leitung von Alondra de la Parra stattfinden, um der großen Nachfrage auch unter Pandemie-Bedingungen gerecht werden zu können: Es beginnt mit einem ersten Konzert am Vorabend, ist am Samstagabend mit dem Feuerwerk als Höhepunkt zu erleben und wird als Familienkonzert am Sonntagnachmittag wiederholt. 


Neue Website und Digitale Bühne

Was im Blog »Resonanzraum« im Frühjahr 2020 begonnen wurde, führt unsere neue Website weiter: Ergänzend zu den analogen und leibhaftig erfahrbaren Schlossfestspielen wird sie das Festspiel-Programm und die persönlichen Begegnungen begleiten und einem noch größeren Kreis von Interessierten den Zugang ermöglichen. Digitale Formate, Livestreamings und eigens entworfene weitere Projekte werden ihren Auftritt auf einer Digitalen Bühne erleben.

array(5) {
  ["id"]=>
  string(26) "2020/12/08/23/24/00707647/"
  ["name"]=>
  string(4) "page"
  ["content"]=>
  array(1) {
    ["ids"]=>
    string(0) ""
  }
  ["meta"]=>
  array(11) {
    ["title"]=>
    string(69) "Schloss Fest Spiele 2021 – 

Innovative Formate und Digitale Bühne"
    ["title_EN"]=>
    string(0) ""
    ["subtitle"]=>
    string(31) "Auftakt für die Spielzeit 2021"
    ["subtitle_EN"]=>
    string(0) ""
    ["titlemedia"]=>
    string(26) "2020/12/08/23/40/51470627/"
    ["description"]=>
    string(195) "

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele haben ihren Vorverkauf für die Saison 2021 mit sieben Programmhöhepunkten sowie mit einer neu gestalteten Website mit Digitaler Bühne gestartet.

" ["description_EN"]=> string(0) "" ["description2"]=> string(0) "" ["description2_EN"]=> string(0) "" ["hashtags"]=> string(12) "

#news

" ["pagetype"]=> string(26) "2020/12/01/14/44/58615905/" } ["components"]=> array(1) { [0]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(5010) "

Schloss Fest Spiele 2021 – Innovative Formate und Digitale Bühne

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele haben ihren Vorverkauf für die Saison 2021 mit sieben Programmhöhepunkten und einer neu gestalteten Website mit Digitaler Bühne gestartet. Die kommende Saison, die den Zeitraum vom 6. Mai bis 11. Juli 2021 umfasst, wird darüber hinaus um neue digitale und hybride Veranstaltungsformate erweitert. Der Vorverkauf für das Gesamtprogramm beginnt im März 2021. 


Tickets können im Kartenbüro der Schlossfestspiele, telefonisch (07141 939 636), per Email oder online gebucht werden. Außerdem sind die Karten unter der Easy-Ticket-Hotline 0711 2 55 55 55 sowie im Easy-Ticket-Webshop erhältlich. Pandemiebedingt wird die Kartenbestellung per Telefon, schriftlich oder online empfohlen.


Die Schlossfestspiele als Abo und Geschenk

Das Kartenbüro stellt Gutscheine über einen beliebigen Wert aus. Das Wahl-Abo mit zehn Prozent Preisnachlass enthält wie bisher Karten für mindestens drei Veranstaltungen nach Wahl. Zusätzlich kann eine Mund-Nasen-Bedeckung in der Gestaltung der Schlossfestspiele zum halben Preis erworben werden. Die Bestellung wird im Schlossfestspiele-Design festlich verpackt. Die Gutscheine können über das Kartenbüro und online bestellt werden.


Sieben Programmhöhepunkte – Die Dirigentinnen Oksana Lyniv, Barbara Hannigan und Alondra de la Parra

Auf dem Programm der Schlossfestspiele 2021 steht zur Eröffnung am 6. Mai die Fest Spiel Ouvertüre mit dem Festspielorchester unter der Leitung der Dirigentin Oksana Lyniv. Igor Strawinskys epochales Werk »Le Sacre du Printemps« wird in zwei Interpretationen zu erleben sein: Israel Galván verdichtet es in seiner Choreografie auf seine Essenz und tanzt selbst die Percussion. Ihm gegenüber steht Pina Bauschs »Sacre«: Diese Koproduktion der Schlossfestspiele wurde auf Initiative der Pina Bausch Foundation mit 28 Tänzer*innen aus 14 afrikanischen Ländern erarbeitet und erlebt in Ludwigsburg ihre Deutsche Erstaufführung. Der dritte Tanzabend »The Day« ist eine weitere Koproduktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Die Choreografin Lucinda Childs hat das Werk, das sich in Erinnerung an 9/11 mit der existenziellen Frage nach dem wichtigsten Tag im Leben befasst, gemeinsam mit dem Komponisten David Lang, der Cellistin Maya Beiser und der Tänzerin Wendy Whelan geschaffen. Das in Vergessenheit geratene und von der Cappella Mediterranea wiederentdeckte Barockwerk »Il diluvio universale« gelangt unter der Leitung von Leonardo García Alarcón im Forum am Schlosspark zur Aufführung. Barbara Hannigan widmet sich an dem Doppelabend »chiaroscuro« zusammen mit dem Festspielorchester dem Spiel von Licht und Schatten – die Sopranistin wird den Abend als Dirigentin zugleich musikalisch leiten und ist darüber hinaus eine Woche lang als Residenzkünstlerin in Ludwigsburg zu Gast. Statt nur einer einzigen Ausgabe des legendären Klassik Open Airs wird 2021 vom 9. bis 11. Juli ein ganzes Wochenende lang das Monrepos Open Air unter der musikalischen Leitung von Alondra de la Parra stattfinden, um der großen Nachfrage auch unter Pandemie-Bedingungen gerecht werden zu können: Es beginnt mit einem ersten Konzert am Vorabend, ist am Samstagabend mit dem Feuerwerk als Höhepunkt zu erleben und wird als Familienkonzert am Sonntagnachmittag wiederholt. 


Neue Website und Digitale Bühne

Was im Blog »Resonanzraum« im Frühjahr 2020 begonnen wurde, führt unsere neue Website weiter: Ergänzend zu den analogen und leibhaftig erfahrbaren Schlossfestspielen wird sie das Festspiel-Programm und die persönlichen Begegnungen begleiten und einem noch größeren Kreis von Interessierten den Zugang ermöglichen. Digitale Formate, Livestreamings und eigens entworfene weitere Projekte werden ihren Auftritt auf einer Digitalen Bühne erleben.

" ["text_EN"]=> string(0) "" } } }